Second Bandshirt
Donnerstag, 1 Dezember, 2016

Kontaktstelle Wohnen

Die engagierten Leute der Kontaktstelle Wohnen in Leipzig sind auf uns zu gekommen, nachdem sie schon selbst Shirts bei uns gekauft haben. Schon vor einigen Monaten kam dann eine liebe Mail mit der Frage: „Hättet ihr theoretisch auch Lust uns als Projekt zu unterstützen?“. Und wir so „Auja! Wir hätten euch gerne in der nächsten Projektrunde dabei“. So kam es also, dass nach der RosaLinde auch in unserer zweiten Projektrunde wieder ein Projekt aus Leipzig am Start ist. Und nachdem das Projekt Flüchtlinge Willkommen viel Anklang gefunden hat, dachten wir es ist sinnvoll nochmal ein Projekt zur Wahl zu stellen, das sich für die menschenwürdige Unterbringung von Geflüchteten einsetzt.

Die Kontaktstelle Wohnen ist ein Projekt des gemeinnützigen Vereins Zusammen e.V und unterstützt Geflüchtete dabei, selber eigenen Wohnraum zu finden. Sie bemühen sich zusammen mit ehrenamtlichen Wohnpat_innen, dass Geflüchtete entweder eine eigene Wohnung oder ein WG-Zimmer finden. So eine Patenschaft kann etwa 6-12 Wochen dauern, eben bis eine geeignete Unterbringung gefunden ist. Hier begleiten die Pat_innen die Geflüchteten zu Besichtigungen und geben Hilfestellung bei der Kommunikation mit Vermietenden. Währenddessen ist die Kontaktstelle immer für die Paten und Geflüchteten-Teams da, berät und hilft mit allerlei Infomaterial. Auch Workshops zu Fragen zur Wohnungssuche, den Rechten von Geflüchteten, zum Wohnungsmarkt oder zu anderen Themen werden regelmäßig angeboten.

Damit den Geflüchteten die Möglichkeit für einen richtigen Neustart, außerhalb von Massenunterkünften und fehlender Privatsphäre, gegeben werden kann, braucht es natürlich Wohnraum. Hier sucht das Projekt aktiv nach Vermietenden, die Geflüchtete aktiv willkommen heißen und bereit sind, ihren Wohnraum zu vermieten.  Auch Pat_innen und Menschen, die dolmetschen können werden immer gesucht. Und natürlich Spenden. Und hier kommen wir ins Spiel. Falls ihr also nicht in Leipzig wohnt und keinen Wohnraum oder Zeit übrig habt könnt ihr einfach Shirts bei uns kaufen und somit die Kontaktstelle Wohnen unterstützen.

Gemeinschafts- oder Notunterkünfte sind keine Dauerlösung und erst recht kein zu Hause. Lasst uns gemeinsam Integration nicht nur als Ziel sondern als tatkräftige tägliche Handlung sehen und uns stark machen für das selbstbestimmte Leben von Geflüchteten.

 

http://www.kontaktstelle-wohnen.de/de/index.html

logo_neu_mit_slogan