Second Bandshirt
Samstag, 10 Dezember, 2016

Interview im xclusivx

Interview in der Winterausgabe des xclusivx Zine mit Lara

Berichte uns doch bitte von der Entstehung von 2nd bandshirt?

Also… Es war einmal ein Tag im November im Jahre 2012. Da sind ein paar Menschen in einem kleinen Bus zum letzten Tackleberry-Konzert nach Kiel gefahren. Und wie das auf so lustigen Busfahrten so ist, kommen einem da so einige lustige Ideen. Aus ein bisschen Herumspinnen und Assoziieren kam dann eigentlich nur das Vorhaben dabei raus eine Art Flohmarkt mit Bandmerchandise für einen guten Zweck zu machen. Wie wir alle wissen ist es letztendlich etwas größer ausgeartet, nämlich in Form eines Onlineshops, der im April 2016 endlich an den Start gegangen ist und so einigen Mini-Flohmarkt-Ständen auf Konzerten. Den Startschuss dazu hat unser Vereinsgründungstreffen am 18.10.2014 gegeben.

Wer gehört alles zum Team?

Uiuiui. Also das sind so einige tolle Menschen! Und auch wenn es definitiv Menschen unter uns gibt, die sich am allermeisten für das Projekt engagieren <3, wäre es wohl unfair und niemals erschöpfend alle Namen aufzuzählen. Wir haben, wie sich das nach Vereinsrecht so gehört, einen Vorstand und einen Beirat. Strukturiert (hihi) sind wir quasi in kleinen Themengruppen, die sich dann z.B. um die Recherche der einzelnen Bands kümmern oder die Projekte betreuen oder eben um die Logistik. Der wirklich harte Kern sitzt in Köln und hat auch die meiste Arbeit die Shirts zu fotografieren, katalogisieren und online zu stellen und dann natürlich die Bestellungen zu bearbeiten und zu versenden. Aber wir haben auch in ganz Deutschland Menschen, die Mitglieder bei uns sind und einige machen auch aktiv mit, indem sie Shirts annehmen, auf Konzerten verkaufen oder bei der Recherchegruppe mitmachen. Und wir freuen uns über jede einzelne Person, die dazu kommt!

Was wollt ihr mit eurem Projekt erreichen?

Die Idee ausgediente Bandshirts weiter zu geben, ist nicht komplett neu. Trotzdem gibt es immer noch jede Menge Merchandise zu Hause in den Kleiderschränken, aus denen die meisten, wenn sie ehrlich sind, schon raus gewachsen sind oder vielleicht aktuell nicht mehr in ihre Playlist packen würden. Jemand anderes würde sich aber wahrscheinlich ähnlich über die Errungenschaft freuen, wie man selbst, als man damals am Merchtisch nach dem Konzert gelauert hat. Warum also daraus nicht etwas Gutes raus holen? Wir bekommen also allerhand Merchandise geschickt oder überreicht und geben es dann gegen eine Spende an die Kaufenden weiter. Die Spende geht an verschiedene Organisationen oder Projekte, die für eine Form von sozialer Gerechtigkeit oder Antidiskriminierung oder soziale Kämpfe  einstehen und die wir alle paar Monate mal wechseln. Derzeit sind es noch der Hof Butenland, die RosaLinde in Leipzig und das Projekt „Flüchtlinge Willkommen“.  An uns als Verein und unsere eigenen geplanten Projekte kann man natürlich auch spenden. Wie viel von der Spende beim Shirtkauf an welches Projekt geht, kann die Person, die das Shirt kauft, selbst entscheiden. Wir möchten Transparenz und Mitbestimmung und den Prozess so gestalten, dass alle Beteiligten sich gemeint fühlen und partizipieren.

Welche shirts sind am beliebtesten?

Puh. Über die Frage haben wir gemeinsam etwas diskutiert;) So einen richtigen Trend zu Metalcore/Straight Edge/Emo-Bands können wir bisher nicht verzeichnen. Falls aber jemand motiviert ist das als Nachforschungsprojekt nach vorne zu bringen, ist die Person herzlich eingeladen, Trend-Statistiken zu bastelnJ. Gefühlt laufen alle Shirts ganz gut, auch alle Kategorien (neu, wie neu, gebraucht, punk-rock).. Wir haben auch schon ein paar Ideen was wir mit „Ladenhütern“ anstellen könnten, -bleibt gespannt!

 Sollten shirts die neu gemacht werden, fair und bio und nicht so billig sein?

Das wäre natürlich ein Traum. Wir sehen unser Projekt auch als Beitrag dazu die sogenannte Fast-Fashion zu entschleunigen. Ich persönliche finde da hängt die Merchandise-Szene ganz schön hinterher. Klar von großen Onlineshops erwarte ich da keine ethische Konsumeinstellung, aber gerade in der DIY und Hardcore Szene verstehe ich es nicht, dass es immer noch vorgezogen wird Shirts lieber für 10€ zu verkaufen, anstatt nachhaltige Alternativen mit fairen Fertigungsprozessen und unbedenklichen Materialien zu unterstützen.

Was wünscht ihr euch noch für 2nd bandshirt?

Das ist eine ganz schön lange Wunschliste! Wir sind alle relativ enthusiastische Menschen und probieren die PMA zu wahren und da kommen dann natürlich so einige Vorhaben und Ideen zusammen. Wir möchten es z.B. schaffen ein eigenes Projekt zu realisieren und auch dafür gibt es schon viele Inspirationen. Ach und auch weit oben auf dem Wunschzettel stehen Menschen, die uns mit dem Programmieren des Shops und all den kleinen Tücken helfen möchten. Außerdem hätten wir gerne irgendwann genug Mitglieder, um Räumlichkeiten für den Verein und auch für das Lager, das bisher noch aus verschiedenen Kellern, Gästezimmern und WG-Zimmern besteht, hochzuziehen. Unglaublich wäre es, wenn wir vielleicht irgendwann Ausbildungsplätze bei uns schaffen könnten. In nächster Zeit konzentrieren wir uns aber wohl erst mal darauf, dass alles reibungslos klappt und wir in verschiedenen Städten kleine Satteliten-Gruppen bilden können. Die ersten Spendenausschüttungen stehen im Herbst/Winter 2016 an und das wird sicher ein ganz besonderes Erlebnis und wir hoffen ganz vielen Projekten in der Zukunft finanziellen Support bieten zu können. Falls ihr coolen xclusivx-Lesenden auch Ideen habt die ihr mit uns verwirklichen wollt, -immer her damit!

 Habt ihr auch mal ein Shirt entdeckt, das sofort in die Hände vom Team wechseln musste, lang gesuchte Schätze oder so?

Das werden wir wirklich oft gefragt. Wir wissen wohl alle, wie sehr man ein Shirt ganz unbedingt haben will, weil man es schon immer wollte und es auf diesem einen Konzert damals schon ausverkauft war, oder man diese lebensverändernde Band erst nach ihrer Auflösung kennen gelernt hat und nie eine Chance auf dieses Shirt hatte. Aber genau deshalb haben wir uns einen Codex auferlegt uns keinen Vorteil zu verschaffen. Diese Fairness, von der ich auch hier die ganze Zeit quatsche, bezieht sich auf alles, was wir bei Second Bandshirt machen, vom Annehmen der Shirts bis zur Dokumentation, wo jeder Cent gelandet ist. Ich persönlich habe beim Einpflegen der Shirts in den Online-Shop schon mal ein Shirt gesehen, für das ich am liebsten mein Engagement bei Second Bandshirt über den Haufen geworfen hätte und damit durchgebrannt wäre. Aber der Codex! Und so habe ich es brav wieder hingelegt, abfotografiert, etikettiert und letztendlich ist es auf einem Flohmarkt-Verkauf im AZ-Köln gelandet, wo es eine gute Freundin gekauft hat. Der lieben Person habe ich dann monatelang so lange vorgejammert, wie sehr ich das Shirt mag, dass sie es mir dann zu meiner Umzugsparty geschenkt hat. Wir arbeiten also weniger mit Konkurrenzdenken eher mit Herzlichkeit.

Wie ist die Größenverteilung, wovon gibt es scheinbar am meisten?

Wir haben echt von allem was da. Aber am meisten sind es wohl Shirts in M und L. Formfitted oder Shirts in S gibt es auch noch einige. Aber von den großen Größen haben wir bisher weniger Stuff geschickt bekommen. Natürlich gibt es am meisten Shirts aber auch einige Hoddies, Jogginghosen, Tanktops und Beutel haben sich schon eingefunden.

Was bedeutet eine Mitgliedschaft bei euch für die die sie abschließen?

Wir freuen uns immer tierisch, wenn jemand Mitglied werden möchte und das unabhängig davon in welcher Form. Da wir eine Menge zu tun haben, sind alle helfenden Hände willkommen egal in welcher Stadt. Ein Mitgliedsantrag, den man auf unserer Homepage runter laden kann, bedeutet aber erst mal, dass ihr Mitglied im Verein werdet und 12 Euro pro Jahr an uns als Mitgliedsgebühr spendet. Die können wir gut gebrauchen für so Kram wie Aufkleber, Etiketten, Lagermöglichkeiten etc.. Keine Verpflichtung zum Pakete packen oder so als Klausel;) Falls ihr unsere Arbeit doppelt gut findet, könnt ihr auch Fördermitglied werden und doppelten Mitgliedsbeitrag zahlen, also 24€ im Jahr. Fördermitglieder sind auch schon so einige Bands, Konzertgruppen oder Vereine und den gegenseitigen Support finden wir grandios! Ohne all die Menschen, die Shirts spenden, kaufen und jede Woche Stunden von Arbeit hineinstecken, würde unser Projekt Secondbandshirt nicht möglich sein <3

 

https://xclusivx.com/

https://www.facebook.com/xclusivxzine/

 

dsc_0018